Premiere auf der TUBE: Inline-Geometriemessung macht sich auch bei geringem Durchsatz schnell bezahlt

Premiere at TUBE/WIRE:
Inline geometry measurements pay off quickly, also for production lines with low throughput

Auf der TUBE/WIRE 2018 stellt LAP erstmals das neue optische Messsystem CONTOUR CHECK WIRE vor. |  At TUBE/WIRE 2018, LAP is going to introduce its new optical measuring system CONTOUR CHECK WIRE.

weiterlesen

Auf der TUBE/WIRE 2018 stellt LAP erstmals das neue optische Messsystem CONTOUR CHECK WIRE vor. Es eignet sich besonders für die präzise Inline-Geometriemessung von Draht auch in Werken mit geringen Produktionsvolumina. Mit ihm können die Drahthersteller die von ihren Kunden vorgegebenen Toleranzen exakt einhalten und gleichzeitig den Materialeinsatz optimieren.

Die laseroptische Messung von Durchmesser und Kontur von Draht mit mehrachsigen Systemen von LAP ist seit Langem in Drahtstraßen und Drahtziehanlagen etabliert, in denen sie oft unter rauen Umgebungsbedingungen arbeiten.

Für die Geometriemessung in Prozessschritten, an denen weniger herausfordernde Bedingungen herrschen, hat LAP jetzt die neue Produktlinie CONTOUR CHECK WIRE entwickelt.

Bei vielen Umformschritten reicht bereits die Inline-Erfassung des Durchmessers des kalten Drahtes in nur einer Achse aus, um die Qualität des Endproduktes und die Effizienz der Produktion signifikant zu steigern.

Mit geringen Kosten und einfacher Bedienbarkeit sind die neuen Systeme exakt auch auf die Bedürfnisse kleinerer Werke abgestimmt. Sie messen Durchmesser und Ovalität mit der gleichen Präzision wie die Systeme der bewährten CONTOUR CHECK Familie von LAP, sind aber kompakter und benötigen außer elektrischem Strom keine Medienversorgung.

Die Systeme eignen sich für die Inline-Messung von Draht mit Durchmessern zwischen 0,5 und 30 mm. Dabei messen sie mit einer Genauigkeit von +/- 8 µm. Bei Umgebungstemperaturen bis 40 °C benötigen sie keine Kühlung.

Aufgrund der geringen Abmessungen können die Sensoren einfach in vorhandene Linien integriert oder auch im mobilen Einsatz an mehreren Stellen im Werk verwendet werden. Wie alle Systeme von LAP sind sie an die Bedingungen in der Stahlindustrie angepasst: Sie sind für walzwerkstypische Betriebsbedingungen ausgelegt, haben ein robustes Gehäuse und sind schnell betriebsbereit.

Dr. Ralph Föhr, der Leiter der Business Unit „Industry Systems“ bei LAP, hat bei der Entwicklung besonders großen Wert auf einen minimalen Verkaufspreis gelegt: „Mit dem neuen System CONTOUR CHECK WIRE können unsere Kunden Material- und Produktionskosten im Bereich von 50.000 bis 200.000 Euro im Jahr einsparen. Da es deutlich weniger kostet, amortisiert es sich sehr schnell – besonders in Werken, die über mehrere Linien verfügen.“

Die Messwerte werden auf dem Touchscreen des mitgelieferten Panel-PC numerisch und grafisch angezeigt. Über optionale Interfaces können die Systeme in die Infrastruktur des Werkes eingebunden werden.

2.500 Zeichen einschließlich Vorspann und Leerzeichen

Hintergrund: die CONTOUR CHECK Familie

Basis des neuen Systems sind die CONTOUR CHECK-Systeme von LAP, die in der Metallindustrie Durchmesser und Kontur von Langprodukten messen – zum Beispiel von Draht, Stabstahl, Profilen oder Rohren. Je nach Ausprägung erfassen sie die Kontur in mehreren Achsen mit den METIS-Laserscannern oder nach dem Lichtschnitt-Verfahren.

In den vergangenen 25 Jahren hat LAP mehr als 300 laseroptische Kontur-Messsysteme bei Kunden in der Stahlindustrie installiert.

LAP auf der TUBE/WIRE 2018:

Düsseldorf, 16. bis 20. April 2018

Halle 7a/ Stand E16

Kontakt bei LAP:

LAP GmbH Laser Applikationen
Marianna Schröter
Zeppelinstraße 23
D-21337 Lüneburg
Fon:  +49.4131.9511-222
Fax:  +49.4131.9511-96
www.lap-laser.com
m.schroeter@lap-laser.com

Kontakt für die Redaktionen:

VIP Kommunikation
Dr.-Ing. Uwe Stein
Dennewartstraße 25-27
D-52068 Aachen/Germany
Fon:  +49.241.89468-55
Fax:  +49.241.89468-44
www.vip-kommunikation.de
stein@vip-kommunikation.de

Über LAP

Seit 1984 liefert LAP Laser-basierte Systeme für die hochpräzise Messung geometrischer Größen wie Breite, Dicke, Länge, Durchmesser und Ebenheit von Produkten in der industriellen Produktion. Systeme von LAP zeichnen sich durch höchste Messgenauigkeit unter härtesten Bedingungen aus: Hunderte Systeme bewähren sich jeden Tag in Stahl- und Walzwerken.

Zu den Kunden des Unternehmens, das heute über 300 Mitarbeiter beschäftigt, zählen Baosteel, Posco, ThyssenKrupp Steel, Vallourec und weitere führende Stahlhersteller.

Vom Firmensitz in Lüneburg sowie über ein internationales Netzwerk von Niederlassungen und technischen Handelsvertretungen betreuen die Mitarbeiter von LAP Kunden in aller Welt.

Abbildungen

Abb. 1:   Die Systeme der CONTOUR CHECK WIRE Serie sind für die Konturmessung in mehreren Achsen (links) und die Messung des Durchmessers in einer Achse erhältlich (rechts).

Dateiname:
LAP CC_profile_Wire_02_n.jpg

 

Abb. 2:   Das System CONTOUR CHECK WIRE 45-1 für die Messung in einer Achse benötigt einen Einbauraum von nur etwa 75 mm in Walzrichtung.

Dateiname:
LAP CC_profile_Wire_1Achse_n.jpg

 

Bildrechte: LAP GmbH Laser Applikationen

read more

At TUBE/WIRE 2018, LAP is going to introduce its new optical measuring system CONTOUR CHECK WIRE. This high-precision system is particularly suitable for inline geometry measurements in production lines with low production volumes. It enables wire producers to comply exactly with the tolerances specified by their customers, while optimizing material use.

In wire rolling mills and wire drawing shops, multi-axes LAP systems have long become established for diameter and contour measurements. In these applications, the systems are often exposed to extremely harsh operating conditions.

LAP has developed a new product line, CONTOUR CHECK WIRE, for geometry measurements in process stages with less challenging ambient conditions.

In many forming stages, one-axis inline measurements of the diameter of the cold wire already help to achieve significant improvements in the quality of the finished product and in the efficiency of production.

Being a moderate investment and an easy-to-use system, CONTOUR CHECK WIRE is a highly attractive option for factories with lower throughputs. The systems measure the diameter and ovality with exactly the same precision as the systems of LAP’s proven CONTOUR CHECK family, yet are smaller and, apart from power, need no other media supply.

CONTOUR CHECK WIRE systems are designed for inline measurements of wire with diameters between 0.5 and 30 mm. They measure with a precision of +/- 8 µm. If operated at temperatures not exceeding 40 °C, they do not require any cooling.

The compactness of the hardware allows the sensor units to be easily integrated into existing lines or used as mobile units at several positions within a factory. Like all LAP systems, they are designed for harsh steel mill environments. They are made to reliably operate under the conditions typically found in rolling mills, they come with a sturdy housing and are ready to use in virtually no time.

For Dr. Ralph Föhr, head of LAP’s Business Unit “Industry Systems”, it was very important to develop a system that could be sold at an affordable price: “Customers using the new CONTOUR CHECK WIRE system can save between 50,000 to 200,000 euros on material and production costs yearly. As the systems cost much less than the amounts saved, the return on investment occurs very fast, especially in factories operating several lines.”

The measured values are displayed both numerically and graphically on the touch screen of the Panel PC that comes with the system. Integration into the factory infrastructure is possible via optional interfaces.

2,700 characters including introduction and blanks

Background information: The CONTOUR CHECK family

The new systems are based on LAP’s CONTOUR CHECK family of products which measure diameters and contours of long products in the metals industry, for example, of wire, bars, sections and tubes. Depending on the complexity of a product, they may measure the contour in several axes, either with METIS laser scanners or with the light-sectioning method.

During the last 25 years, LAP has installed more than 300 laser-optical contour measuring systems at customers in the steel industry.

LAP at TUBE/WIRE 2018:

Düsseldorf, Germany, 16 - 20 April 2018

Halle 7a/ Stand E16

Contact at LAP:

LAP GmbH Laser Applikationen
Marianna Schröter
Zeppelinstraße 23
D-21337 Lüneburg/Germany
Fon:  +49.4131.9511-222
Fax:  +49.4131.9511-96
www.lap-laser.com
m.schroeter@lap-laser.com

Press contact:

VIP Kommunikation
Dr.-Ing. Uwe Stein
Dennewartstraße 25-27
D-52068 Aachen/Germany
Fon:  +49.241.89468-55
Fax:  +49.241.89468-44
www.vip-kommunikation.de
stein@vip-kommunikation.de

About LAP

Since 1984 LAP has supplied laser-based systems for high-precision measurements of geometric dimensions, such as width, thickness, length, diameter and flatness, in industrial production. LAP systems excel at providing ultra-precise measurement results under harshest operating conditions. Hundreds of LAP systems are tried and tested every day in steel and rolling mills worldwide.

Among the customers of the company, which today employs more than 300 people, are leading steel makers such as Baosteel, Posco, ThyssenKrupp Steel and Vallourec.

The LAP staff support the company’s worldwide customer base from the headquarters in Lüneburg/Germany and through an international network of branches and technical agencies.

Figures and captions

Fig. 1:     CONTOUR CHECK WIRE systems are available with several measuring axes for contour measurements (left) and with one axis for diameter measurements (right).

File name: CC_profile_Wire_02.jpg

 

Fig. 2: CONTOUR CHECK WIRE 45-1, designed for one-axis measurements, requires only about 75 mm of installation space in the rolling direction.

File name:
LAP CC_profile_Wire_1Achse_n.jpg

 

Photos provided by LAP GmbH Laser Applikationen