+49 241 894 68 55

Presse-Information von evopro

Zu ersten Mal auf der Euroblech: „Track & trace“ mit integrierten Funktionen für die optische Inline-Qualitätskontrolle

Digitalisierung im Presswerk – auf dem Weg zum Smart Coil

Download of photos in printable quality: see below 

Regensburg, 9. August 2022    Auf der Messe zeigt die evopro systems engineering AG zum ersten Mal ihr „Track & trace“-System evoTrQ mit den neuen, im eigenen Hause entwickelten Smart Kameras evoVIU. Damit ergänzt das Unternehmen sein System für die lückenlose Nachverfolgung der Platinen im Presswerk um mehrere Funktionen, so zum Beispiel die Inline-Prüfung der Abmessungen der Platinen in der Blanking-Line sowie das Lesen von TK-Stempeln und die Detektion von Rissen beim Tiefziehen.

Das „track & trace“-System evoTrQ ist bereits bei mehreren europäischen Automobilherstellern für die lückenlose Verfolgung der Platinen über den gesamten Pressprozess im Einsatz.

Im Zusammenhang mit der zunehmenden Verbreitung von Smart Coils versehen einige Hersteller die Oberfläche ihrer Bänder bereits mit Barcodes. Sie werden von der neuen Kamera beim Abhaspeln vor der Laser-Blanking-Line gelesen. So ist es möglich, die in einer Cloud gespeicherten Materialdaten, zum Beispiel für die Dicke, Rauheit und Zugfestigkeit, dem Coil über seine gesamte Länge metergenau zuzuordnen.

Darüber hinaus werden die neuen, von evopro im eigenen Haus entwickelten smarten Kameras der evoVIU-Serie für die optische Inlineprüfung dazu verwendet, im weiteren Verlauf der Produktion auch eingeprägte Zeichen wie beispielsweise TK-Stempel für die Teilekennung zu lesen, Risse in den Platinen zu detektieren, die Abmessungen der einzelnen Platinen und die Lage von Aussparungen zu prüfen. Die Daten werden von evoTrQ mit jeder einzelnen Platine verknüpft, visualisiert und für eine spätere Analyse gespeichert.

Karl-Heinz Fröhning, der Vertriebsleiter bei evopro, sieht einen deutlichen Fortschritt bei der Digitalisierung im Presswerk: „Mit der neuen Kamera erschließen wir über Bildverarbeitung und komplexe Algorithmen weiteres Potenzial für die Digitalisierung der Prozesse im Presswerk. Zusätzlich zu Messwerten wie Zugfestigkeit oder Rauheit erfassen wir jetzt so gut wie alle Parameter, die für Kameras sichtbar sind. Die Bediener können sofort agieren, wenn die Abmessungen oder die Lage der Bleche nicht stimmen oder Risse vorhanden sind. Mit der Integration der Bilddaten in evoTrQ sehen sie auch, ob weitere Platinen betroffen sind und können gegebenenfalls einzelne Abschnitte oder alle Platinen eines Coils sperren. Das spart Zeit und Geld.“

Die Kamera kommuniziert sowohl über WLAN als auch über 5G und kann so drahtlos in übergeordnete Systeme integriert werden. Sie ist akku-betrieben und kann auch an Orten installiert werden, an denen keine Stromversorgung verfügbar ist, zum Beispiel an Crossbar-Feedern.

evopro auf der Euroblech 2022
Hannover, 25. bis 28. Oktober 2022
Halle 11, Stand B08

Hintergrund: evoTrQ

evoTrQ ist ein cloudbasiertes Bauteil-Trackingsystem, das im Presswerk jedes einzelne Blech vom Abhaspeln des Coils über den Umformprozess bis zum Verlassen der Pressenlinie lückenlos nachverfolgt. Es erfasst alle für Produktion und Qualitätssicherung relevanten Daten, speichert und visualisiert sie. So sind sämtliche Daten jeder einzelnen Platine jederzeit verfügbar. Die Bediener wissen während der laufenden Produktion exakt, wie der Zustand jeder einzelnen Platine ist und können sofort entsprechend agieren.

Auf diese Weise maximieren Sie Qualität und Anlagendurchsatz. Mit umfassenden Analysetools optimieren die Betreiber der Anlagen Produktionsprozesse und liefern nur Produkte aus, die den Vorgaben ihrer Auftraggeber genau entsprechen.

Über evopro

Die 2009 gegründete evopro systems engineering AG entwickelt und produziert technologieübergreifende Lösungen für die Industrie.

Schwerpunkte sind Entwicklung und Bau von Produktions- und Prüfsystemen einschließlich Elektronik und Software für die Automobil- und die Halbleiterindustrie sowie den Maschinenbau. Das Spektrum umfasst neben der Automatisierungstechnik auch Soft- und Hardware, Bildverarbeitung und Robotik bis hin zur – gegebenenfalls virtuellen – Inbetriebnahme.

evopro liefert Lösungen generell aus einer Hand: Alle Abteilungen im Haus arbeiten dabei eng zusammen. Das Resultat sind wirtschaftliche Lösungen, bei denen alle Schnittstellen nahtlos ineinander greifen.

Am Firmensitz in Regensburg arbeiten 85 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. Mit Repräsentanzen/Vertretungen in aller Welt ist evopro weltweit nah an seinen Kunden.

 

Download der Texte und Abbildungen

 

Abbildungen und Bildunterschriften 
Photos and captions

Abb. 1: Die smarten evoVIU Kameras hat evopro speziell für den Einsatz in der Automobilindustrie entwickelt.
evopro has designed its smart evoVIU cameras specifically for use in the automotive industry.

 

Abb. 2: Eine evoVIU Kamera bei der Detektion von Rissen an einem tiefgezogenen Bauteil.
An evoVIU camera checking a deep-drawn component for cracks.

 

Abb. 3a: Die evoVIU-Kameras fügen sich nahtlos in evoTrQ ein.

 

Abb. 3b: Die evoVIU-Kameras fügen sich nahtlos in evoTrQ ein.

The evoVIU cameras integrate seamlessly with the other elements of the evoTrQ system.

 

Bildrechte: Werksfotos evopro systems engineering AG
Hochauflösende Bilddateien stehen oben zum Download bereit.

Towards the Smart Coil – Digitalize your press blanking line

Premiere at Euroblech: Track & trace system with integrated functions for optical inline quality control

Regensburg, Germany, 9 August 2022    At the Euroblech trade fair, evopro systems engineering AG is showing its evoTrQ track & trace system for the first time in combination with its new, inhouse-developed evoVIU smart cameras. The new camera technology adds several new functions to evopro’s continuous blank tracking system for press blanking lines. From now on, functions like inline measurement of blank dimensions, embossed part ID reading and crack detection during deep-drawing are available to the line operator.

Several European automotive producers already use the evoTrQ track & trace system for continuous tracking of blanks along all process stages in the press shop.

With “smart coils” becoming increasingly popular, more and more strips come with barcodes printed on their surfaces. Installed at the uncoiler, the new evoVIU cameras read these barcodes as the coils are being fed into a laser blanking line. This makes it possible to assign material data, such a thickness, roughness and tensile strength, with an accuracy of one meter to the entire coil length.

In addition to this, the new smart cameras developed by evopro for optical inline control can also be used in downstream production stages for a variety of functions, such as reading embossed part IDs, inspecting the blanks for cracks, checking the blanks’ dimensions and verifying that cut-outs are in the correct position. evoTrQ relates the data captured by an evoVIU camera to the individual blanks, processes the data for visualization and stores them for analysis purposes.

Karl-Heinz Fröhning, Manager Sales at evopro, sees great opportunities to move digitalization in blanking lines forward: “With our new cameras and the advanced image processing capabilities and sophistication of algorithms they provide, we can unlock additional digitalization potential for the processes in a blanking line. We are able to capture virtually all parameters visible to the cameras in addition to the measured strength and roughness values. Line operators can instantly react in the event that a blank’s dimensions or the positions of cut-outs are not correct, or cracks are detected. Integrating the image data into evoTrQ also makes it possible for them to see at a glance whether other blanks are affected. If necessary, they can remove individual sections or all blanks cut from a coil to prevent them from being further processed. This saves time and money.”

The new camera is designed for wireless integration into higher-level systems via WiFi or 5G. As a battery-powered system, the camera can also be installed in places without a power supply, as, for example, at crossbar feeders.

evopro at Euroblech 2022
Hanover, Germany, 25 to 28 October 2022
Hall 11, Stand B08

Background information on evoTrQ

In press blanking lines, the cloud-based part tracking system evoTrQ ensures continuous tracking of each individual blank from the uncoiler via the forming stages up to where the blank is discharged from the line. The system captures, stores and visualizes all relevant production and quality control data. Thus, all data related to each one of the blanks are always readily available. Throughout the production process, the operators know the exact status of each individual blank, enabling them to immediately intervene, if necessary.

With evoTrQ, you maximize the production rate of your blanking line and the quality of your products. High-performance analysis tools help line operators to optimize their production processes and ensure that only products that comply exactly with their customer’s specifications are shipped.

 

Figures and captions:
High-resolution image files are available for downloading above.

Fig. 1: evopro has designed its smart evoVIU cameras specifically for use in the automotive industry.

File name: evopro_reading laser code.jpg

 

Fig. 2: An evoVIU camera checking a deep-drawn component for cracks.

File name: evopro-Risserkennung-3.png

 

Fig. 3: The evoVIU cameras integrate seamlessly with the other elements of the evoTrQ system.

File name:evopro-extensible-and-flexible-E.png

 

Image rights: evopro systems engineering AG

About evopro

Founded in 2009, evopro systems engineering AG specializes in cross-technology solutions for industrial applications. The company focuses on the development and construction of production, control and inspection systems – including dedicated electronic and software systems – for customers in industries such as automotive, semi-conductor and mechanical engineering. The portfolio ranges from automation technology, the associated software and hardware, to image processing systems and robotics through to commissioning services, both on-site and virtually.

Systems from evopro are generally one-stop solutions, jointly achieved by all departments of the company. Customers benefit from this in the form of economic solutions with harmonized interfaces.

85 employees work at the company’s headquarters in the German city of Regensburg. With its global network of branches and representations, evopro is always close to customers worldwide.

Zurück

Copyright 2022 VIP Kommunikation.
Indem Sie weiter surfen, akzeptieren Sie, dass diese grundlegenden Cookies auf Ihrem Computer oder mobilen Endgerät gespeichert werden.
Ja, einverstanden