Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

+49 241 894 68 55

Presse-Information von TML Technik

Presse Fakten zur BAUMA 2019
„Mining-Package“ bietet optimalen Schutz für Fahrer und Maschine

Teleskopierbarer, um 360 Grad drehbarer Auslegerarm bietet zusätzlichen Freiheitsgrad

Monheim, 11. März 2019    Auf der BAUMA 2019 zeigt TML das Miningfahrzeug UNIDACHS 740 „Scaler“, den das Unternehmen mit dem neuen „Mining Package“ speziell für den Einsatz im Berg- und Tunnelbau konzipiert hat. Der um 360° drehbare Teleskopausleger des UNIDACHS bietet hohe Flexibilität und große Reichweite bei geringer Bauhöhe: Er ermöglicht zum Beispiel das sichere Profilieren auch großer Querschnitte.

Mit dem „Mining Package“ ist der UNIDACHS 740 „Scaler“ an die besonderen Bedingungen unter Tage angepasst: Neben der einzigartigen Kinematik des Teleskopauslegers bietet das Package umfassenden Schutz für das Bedienpersonal und die Maschine.

Die Fahrerkabine ist mit einem Falling Objects Protection System (FOPS) für das Kabinendach und Sicherheitsscheiben aus Panzerglas ausgestattet; außerdem ist sie nach hinten kippbar, damit der Fahrer optimale Sicht hat.

Auch die Maschine selbst ist für den Betrieb in der für den Berg- und Tunnelbau typischen Umgebung ausgelegt: So ordnet TML zum Beispiel die Hydraulikschläuche innerhalb des Auslegers an. So ist gewährleistet, dass sie nicht zerstört werden, wenn loses Gestein während des Arbeitens auf den Ausleger fällt. Diese Maßnahme erhöht nicht nur die Verfügbarkeit der Maschine, sie reduziert auch das Risiko, dass Hydrauliköl austritt, auf nahezu Null. Das robuste Stahlgehäuse schließt das Innere der Maschine so ab, dass keine Fremdkörper eindringen können.

Hinzu kommen besonders lichtstarke Xenon-Arbeitsscheinwerfer, ein Rammschutz für den Oberwagen, Panzerglas im vorderen Bereich des Kabinendaches, Schutzabdeckungen für die Armführungsrollen, Abprallbleche im vorderen Bereich des Hauptarms, Schmutzabweiser zwischen dem Haupt- und dem Teleskoparm sowie ein Kamerasystem, das die Sicht nach hinten und zur Seite ermöglicht.

Volker Bongardt, International Country Manager der TML Technik GmbH, kennt die Bedingungen, unter denen seine Maschinen arbeiten: „Wir konstruieren sehr kostenbewusst, aber bei zwei Aspekten sparen wir nicht: bei der Sicherheit der Fahrer und der Verfügbarkeit unserer Maschine. Alle Aufbauten der Maschine sind aus Stahl und nicht aus Kunststoff.“

Im Berg- und Tunnelbau eignet sich der UNIDACHS 740 „Scaler“ unter anderem für das Berauben mit einem Hammerwerk, einem Stoßzahn oder einer Fräse sowie für das Räumen mit verschiedenen Schaufeltypen, die Profilierung von Tunnelquerschnitten oder das Durchschlagen von Querstreben. Darüber hinaus kann er beispielsweise Bohrlafetten und Werkzeuge für das Setzen von Bögen und Ankern aufnehmen. Auch mit der Kombination des um 360° drehbaren Auslegers mit Taumel-Spritzdüsen bietet TML hohe Vielseitigkeit.

Die Technik im Detail:

TML liefert die Maschinen wahlweise mit einem Dieselantrieb mit einer Leistung von 180 kW oder einem Elektroantrieb mit einer Leistung von 132 kW, der unter anderem die Anforderungen an die Bewetterung reduziert.

Der um 360° drehbare Teleskopausleger überstreicht einen vertikalen Arbeitsbereich von +33° und -74°. Bei dem Hub des Teleskopauslegers von 4.000 mm und einem 2,5 m langen Anbauwerkzeug erzielt die Maschine eine Reichhöhe von bis zu 14 m.

Der „Scaler“ bringt ein Drehmoment von 32 kN m sowie eine maximale Zug- oder Druckkraft von 150 kN auf.

3.300 Zeichen einschließlich Vorspann und Leerzeichen

TML Technik auf der BAUMA 2019
8. bis 14. April 2019:
Halle C5, Stand
C5.324

Über TML

Seit 1993 plant, konstruiert und fertigt die TML Technik GmbH Spezialbagger mit Teleskopauslegern und Maschinen für die Hüttenindustrie, den Berg- und Tunnelbau sowie die Bau- und die Zementindustrie. Hunderte ausgelieferte Maschinen, die individuell auf herausfordernde Betriebsbedingungen zugeschnitten sind, bewähren sich Tag für Tag unter härtesten Umgebungsbedingungen.

Mit dem Leitgedanken „working solutions“ entwickelt TML in enger Abstimmung mit den Kunden Lösungen, die exakt an spezielle Anforderungsprofile angepasst sind und die im rauen Tagesbetrieb zuverlässig arbeiten … immer auf der Basis bewährter, robuster Standardmaschinen, innovativer Technik und dem Know-how aus mehr als 55 Jahren.

Am Firmensitz in Monheim am Rhein – zentral gelegen zwischen Düsseldorf und Köln –konstruiert das Unternehmen die Maschinen und fertigt sie auf 22.000 m² in sechs Werkshallen: „Made in Germany“.

Mit mehr als 100 Mitarbeitern sowie Niederlassungen und Vertretungen ist das Unternehmen weltweit präsent.

Download der Texte und Abbildungen

Press facts for BAUMA 2019

„Mining-Package“ offering optimal protection for operator and machine

360° continuously rotary, telescopic boom with an additional degree of motion

Monheim, Germany, 11th March 2019   At the BAUMA 2019 TML will be showing one of its mining machines, the UNIDACHS 740 „Scaler“. The machine has a high specifation. „Mining Package“ which is a special concept for the mining and tunnelling applications. The UNIDACHS‘ 360° rotary, telescopic boom offers a high range of flexibility as well as a long reach while the height of the machine is relatively low, allowing quite large sections to be profiled in a very safe manner.

The "Mining Package" adapts the UNIDACHS 740 "Scaler" to the extreme conditions underground: In addition to the unique kinematics of the telescopic boom, the package offers comprehensive protection for the machine operators.

The operators cabin has a Falling Objects Protection System (FOPS) installed on the roof and on the front screen which is made of armoured safety glass; the cabin is tiltable so that the operator has an optimal upward view.

Above that the machine itself is protected for the typical underground mining and tunneling environment: i.e. TML hides the hydraulic hoses away in a guide system inside the telescopic boom.

This ensures that the hoses are protected against any damage, in the case that loose rocks or debris falls onto the boom while working. This measure not only increases the availability of the machine, it also reduces the risk of hydraulic oil leakages to almost zero. A robust steel housing closes off the inside of the machine to prevent the ingress of any foreign objects.

In addition there are particularly high-intensity xenon working lights, bumper protection rails for the superstructure, armoured glass in the front area of the cabin roof, protective covers for the boom guide rollers, deflector plates in the front area of the main boom, dirt deflectors brushes between the main and telescopic booms, as well as a camera system that allows you to see to the rear and to the side areas.

Volker Bongardt, International Sales Manager at TML Technik GmbH, knows the rough conditions under which his machines have to work: “Our design is very cost-conscious, but there are two aspects where no costs are spared: the safety of the operators and the availability of our machine. All structures of the machine are made of steel and not of plastic.”

In mining and tunnelling, the UNIDACHS 740 "Scaler" is suitable, among other things, for scaling with a breaker, a ripper or a rotary drum cutter, as well as different types of buckets for clearing of debris, profiling of tunnel sections, or breaking through cross galleries.

In addition, it can be used as a carrier machine for i.e. drilling rigs, setting tools for bows and anchors. TML Technik is also setting a new benchmark with the combination of the 360-degree rotating boom with swash-spray nozzles for concrete.

The technology in detail:

TML supplies the machines with either diesel with 180 KW or with an electro motor drive with 132 KW which among other things reduces the demands for ventilation extremely.

The 360° rotary telescopic boom covers a working angle range of +33° and -74°. With a telescopic stroke of 4.000 mm and a 2,5 m long attachment a total reach of up to 14 m is possible.

The „Scaler“ achieves a boom rotation torque of 32 kN m and telescopic push and pull forces of 150 kN.

570 words including introduction

TML Technik at BAUMA 2019

(8th to 14th April 2019):

Hall C5, booth C5.324

About TML

Since 1993 TML Technik GmbH has been designing, developing and manufacturing special excavators with telescopic rotary booms and machines for the iron and steel, mining and tunnelling, and the construction and cement-making industries. Hundreds of machines supplied by TML, individually tailored to deal with challenging operating conditions, are constantly proving their value in the harshest of conditions.

Under its philosophy of “working solutions”, TML works closely with its customers to develop solutions that are tailored precisely to special requirement profiles, and which work reliably during harsh day-to-day work ... always on the basis of proven, robust, standard components, innovative technology and the expertise gained over 55 years in the business.

At its headquarters at Monheim am Rhein/Germany – centrally located between Dusseldorf and Cologne – the company develops and designs the machines, and manufactures them in six factory buildings, covering an area of 22,000 m²: “Made in Germany”

With over 100 employees and with its branches and agencies, the company maintains a global presence.

Presse-Information von TML Technik

Premiere auf der BAUMA
Ferngesteuerter Abbruchroboter mit einzigartiger Kinematik bietet hohe Flexibilität auf engstem Raum

Um 360 Grad drehbarer Auslegerarm erschließt neue Möglichkeiten.

Monheim, 15. Februar 2019    Auf der BAUMA 2019 zeigt TML erstmals den neuen Abbruchroboter UNIDACHS 110, den das Unternehmen speziell als Träger für unterschiedlichste Anbauwerkzeuge entwickelt hat. Die sehr kompakte Maschine eignet sich besonders für den Einsatz unter beengten Platzverhältnissen; die Funk-Fernsteuerung ermöglicht das Arbeiten aus sicherem Abstand.

Der neue UNIDACHS 110 zeichnet sich unter anderem durch geringe Abmessungen, hohe Wendigkeit und einen kraftvollen Antrieb aus. Die Breite des Unterwagens beträgt lediglich 1.315 mm, seine Bauhöhe liegt bei 1.635 mm. So kann er auch an Einsatzorten in Tunneln oder Gebäuden verwendet werden, die für andere Maschinen nicht erreichbar sind. Mit der Fernsteuerung arbeitet der Fahrer aus sicherem Abstand.

Mit dem drehbaren Auslegerarm verfügt die Maschine im Vergleich mit Knickarm-Baggern über einen zusätzlichen Freiheitsgrad. Er bietet in Kombination mit dem zweifach gelenkig gelagerten Cantilever-Ausleger hohe Flexibilität: Die Anbauwerkzeuge – zum Beispiel Fräsen, Hydraulikhämmer, Reißlöffel zum Profilieren oder Ziehen, Reißzähne, Scheren, Ausbrechzangen oder Schaufeln – können unter nahezu jedem beliebigen Winkel an die zu bearbeitende Oberfläche angesetzt werden.

So ist die Maschine ideal für Arbeiten im Berg- und Tunnelbau, beim Abbruch oder Rückbau von Bauwerken sowie für das Ausbrechen von Drehrohröfen in der Zementindustrie geeignet.

Mit dem Ausleger, der – ja nach Länge des Anbauwerkzeuges – eine Reichweite von bis zu 5.000 mm hat, verfügt die Maschine trotz der geringen Baugröße über einen großen Arbeitsbereich: Sie erreicht ohne Umsetzen das vollständige Profil eines Versorgungsganges, Stollens oder Tunnels und somit alle Bereiche, in denen Material entfernt, bearbeitet oder aufgetragen werden soll.

Volker Bongardt, International Country Manager der TML Technik GmbH, sieht hohen Nutzen für seine Kunden: "Die Betreiber schätzen an der Kombination des Cantilever-Auslegers mit dem drehbaren Auslegerarm besonders, dass sie aus nur einer Standposition den gesamten Arbeitsbereich sehr einfach erreichen können. Bei Abbruchrobotern mit Knickarm ist das aus kinematischen Gründen nicht möglich. Jetzt können unsere Kunden beides nutzen: die von unseren anderen Maschinen bekannte Flexibilität des drehbaren Auslegers und die Kompaktheit der Abbruchroboter.“

TML stattet die Maschinen wahlweise mit einem dieselhydraulischen oder einem elektrohydraulischen Antrieb aus. Der Dieselantrieb bringt eine Leistung von 26 kW (EU Stage 3a) oder 18,5 kW (EPA TIER 4), der elektrohydraulische leistet 25 kW.

2.600 Zeichen einschließlich Vorspann und Leerzeichen

Anwendungsbereiche

Berg- und Tunnelbau

Im Berg- und Tunnelbau eignet sich der neue UNIDACHS 110 unter anderem für das Durchschlagen von Querstreben, die Profilierung von Tunnelquerschnitten, das Berauben mit einem Hammerwerk, einer Fräse und das Räumen mit verschiedenen Schaufeltypen.

Darüber hinaus kann er beispielsweise Bohrlafetten und Werkzeuge für das Setzen von Bögen und Ankern aufnehmen. Auch mit der Kombination des um 360 Grad drehbaren Auslegerarm mit Taumel-Spritzdüsen setzt TML Technik einen neuen Maßstab.

Bauindustrie

Aufgrund seines kompakten Aufbaus und der ausgeprägten Wendigkeit kann der UNIDACHS 110 bei Abbrucharbeiten auch in schwer zugänglichen Bereichen arbeiten.

Speziell beim Rückbau in Gefahrenbereichen bewährt sich die Fernsteuerung. Sie bietet maximale Sicherheit für die Mitarbeiter vor Ort und minimiert Gefahrenpotenziale, die zum Beispiel durch umstürzende Wände oder herabfallende Material entstehen. Außerdem können optional Kameras an der Maschine installiert werden. Über einen Split-Screen-Monitor hat der Bediener dann Sichtkontakt zur Maschine und ihrer Umgebung.

Zementindustrie

In der Zementindustrie – zum Beispiel beim Fräsen oder Nacharbeiten der Innenflächen der Drehrohröfen – erreicht der um 360 Grad drehbare Auslegerarm jeden Punkt seines Arbeitsbereiches ohne Umsetzen und bringt die notwendige Kraft für das Ausbrechen der oft stark versinterten Feuerfestauskleidung auf.

Außerdem bietet der UNIDACHS 110 hohe Arbeitssicherheit: Mit der Fernbedienung braucht der Bediener den Gefahrenbereich nicht zu betreten, sondern arbeitet in sicherem Abstand.

Anwendungsbereiche: 1.500 Zeichen einschließlich Leerzeichen

TML Technik auf der BAUMA 2019
(8. bis 14. April 2019):
Halle C5, Stand C5.324

Über TML

Seit 1993 plant, entwickelt und fertigt die TML Technik GmbH Spezialbagger mit Teleskopauslegern und Maschinen für die Hüttenindustrie, den Berg- und Tunnelbau sowie die Bau- und die Zementindustrie. Hunderte ausgelieferte Maschinen, die individuell auf herausfordernde Betriebsbedingungen zugeschnitten sind, bewähren sich Tag für Tag unter härtesten Umgebungsbedingungen.

Mit dem Leitgedanken „working solutions“ entwickelt TML in enger Abstimmung mit den Kunden Lösungen, die exakt an spezielle Anforderungsprofile angepasst sind und die im rauen Tagesbetrieb zuverlässig arbeiten … immer auf der Basis bewährter, robuster Standardmaschinen, innovativer Technik und dem Know-how aus mehr als 55 Jahren.

Am Firmensitz in Monheim am Rhein – zentral gelegen zwischen Düsseldorf und Köln –konstruiert das Unternehmen die Maschinen und fertigt sie auf 22.000 m² in sechs Werkshallen: „Made in Germany“.

Mit mehr als 100 Mitarbeitern sowie Niederlassungen und Vertretungen ist das Unternehmen weltweit präsent.

Download der Texte und Abbildungen

Launching at BAUMA

Remote controlled mini-format demolishing machine with unique kinematics

A 360 degree rotary boom makes targeted demolishing easier.

 

Monheim, Germany, 15 February 2019.   At the BAUMA 2019 TML will be showing its new UNIDACHS 110 demolishing machine, which has been developed especially as a manipulator for a diverse range of attachments. For the first time there is an unusually small and compact machine designed for working in very tight spaces and where working space and height is restricted; the radio remote controls allow the operator to work at a safe distance.

The new UNIDACHS 110 stands out of the crowd with its compact design and a unique 360° endlessly rotatable boom, high manoeuvrability and a strong hydraulic drive. The width of the undercarriage is only 1,315 mm and the height is 1,635 mm. This allows access to working areas in tunnels or buildings that are not easily accessible for other machines. Due to the remote operation, the operator is always at a safe distance.

Compared with mini-excavators with an articulated arm it has a further degree of motion. The 360° boom rotation, combined with the double articulated cantilever boom offers a very high level of flexibility: Attachments – i.e. rotary drum cutters, hydraulic hammers, ripper buckets, ripper hooks, shears, pulverisers or buckets – can be utilised at almost any required angle of the profile or surface to be worked on.

The machine is optimal for applications in tunnels, mines, the demolition or dismantling of buildings as well as for de-bricking rotary cement kilns.

Despite the compact size of the machine, depending on the attachment, in combination with the kinematics of the boom a working radius of up to 5,000 mm can be reached. Every point of a cross gallery profile from which material needs to be removed can be more or less reached without re-positioning the machine.

Volker Bongardt, International Sales Manager at TML Technik GmbH, sees great advantages for his customers: "The machine users appreciate the combination of the cantilever-boom and the boom rotation, especially the fact that they are able to work from a single position and at the same time reach areas that was not possible in the past. Demolition robots and mini excavators with articulated booms do not offer this kind of kinematics. Our customers are now able to profit through the multi functionality known from other machines that we build: The flexibility of the continuously rotary boom and the compact design of the radio remote demolishing robot.“

The machines are available with a choice of diesel-hydraulic or electro-hydraulic drives. Diesel engines have either 26 kW (EU Stage 3a) or 18,5 kW (EPA TIER 4), the electro-hydraulic unit has 25 kW.

420 words including introduction

Applications

Mining and tunnelling

The new UNIDACHS 110 is suitable, among other things, for applications in mining and tunnelling for penetrating cross galleries, profiling tunnel cross sections, scaling with a hammer, a rotary drum cutter and clearing with a choice of buckets.

In addition, it can be used as a carrier machine for i.e. drilling rigs, setting tools for bows and anchors. TML Technik is also setting a new benchmark with the combination of the 360-degree rotating boom with swash-spray nozzles for concrete.

Construction industry

Thanks to its compact design and outstanding manoeuvrability, the UNIDACHS 110 can also work in hard-to-reach areas during demolition work.

Especially when dismantling or demolishing in hazardous areas, the remote control proves itself. It offers maximum safety for the employees on site and minimizes potential dangers arising, for example, from collapsing walls or falling material. In addition, optional cameras can be installed on the machine. The operator then has visual contact with the machine and its surroundings via a split-screen monitor.

Cement industry

In the cement industry – for example, when milling or reworking the inner surfaces of the rotary kilns – the 360° rotatable boom reaches every point of its working area without repositioning and provides the necessary force to break the often heavily sintered refractory lining.

In addition, the UNIDACHS 110 offers a high degree of occupational safety: with the remote control, the operator does not need to enter the danger zone, but works at a safe distance.

Applications: 240 words

TML Technik at BAUMA 2019
(8th to 14th April 2019):
Hall C5, booth C5.324

About TML

Since 1993 TML Technik GmbH has been designing, developing and manufacturing special excavators with telescopic rotary booms and machines for the iron and steel, mining and tunnelling, and the construction and cement-making industries. Hundreds of machines supplied by TML, individually tailored to deal with challenging operating conditions, are constantly proving their value in the harshest of conditions.

Under its philosophy of “working solutions”, TML works closely with its customers to develop solutions that are tailored precisely to special requirement profiles, and which work reliably during harsh day-to-day work ... always on the basis of proven, robust, standard components, innovative technology and the expertise gained over 55 years in the business.

At its headquarters at Monheim am Rhein/Germany – centrally located between Dusseldorf and Cologne – the company develops and designs the machines, and manufactures them in six factory buildings, covering an area of 22,000 m²: “Made in Germany”

With over 100 employees and with its branches and agencies, the company maintains a global presence.

Copyright 2019 VIP Kommunikation.
Indem Sie weiter surfen, akzeptieren Sie, dass diese grundlegenden Cookies auf Ihrem Computer oder mobilen Endgerät gespeichert werden.
Got it!