+49 241 894 68 55

Presse-Information von TML Technik

Maschinen für den Berg- und Tunnelbau

TML Technik: Berauben in 15 m Höhe

Erstmaliger Einsatz im Bergbau: Der UNIDACHS 850 minimiert den Aufwand für das Aufschütten von Rampen.

↓ See below for an English version.

 

Monheim, 18. November 2021    TML hat im September in der Grube Wohlverwahrt-Nammen der Barbara Erzbergbau GmbH in Porta Westfalica eine Beraubemaschine UNIDACHS 850 in Betrieb genommen. Sie erreicht von der Streckensohle aus eine Beraubehöhe von 15 m und reduziert so den Aufwand für das bisher erforderliche Aufschütten und Abtragen von Rampen wesentlich.

In der Grube Wohlverwahrt-Nammen gewinnt die Barbara Erzbergbau GmbH Eisenerz im Bohr- und Sprengverfahren. Aufgrund der Abbauhöhen von bis zu 23 m mussten für das Berauben der Firste bisher Rampen aufgeschüttet und später wieder abgetragen werden, denn die vorhandenen Maschinen konnten den First- und Kalottenbereich nicht immer erreichen.

Die neue Beraubemaschine UNIDACHS 850 von TML erreicht mit ihrem 12 m langen Teleskopausleger von der Streckensohle aus eine Beraubehöhe von 15 m. Dank seiner außerordentlich großen Reichweite minimiert der UNIDACHS 850 das notwendige Aufschütten und Abtragen von Rampen und realisiert beim Berauben eine deutliche Zeitersparnis und dadurch finanzielle Einsparungen.

Für den Einsatz in der Grube Wohlverwahrt-Nammen verfügt der UNIDACHS 850 über:

  • zwei unterschiedlich schwere Hydraulikhämmer,
  • eine FOPS (Falling Object Protective Structure) geschützte, um 30° neigbare Fahrerkabine mit einer Dachscheibe aus Panzerglas für optimale Sicht auf den Firstbereich,
  • ein LED-Beleuchtungspaket für eine homogene Ausleuchtung des Arbeitsbereichs,
  • ein 270° Birdview Kamerasystem für optimale Sicht beim Rangieren und höchste Sicherheit des Personals im Umfeld,
  • eine Staubschutzanlage für die Fahrerkabine,
  • eine Feuerlöschanlage, die im Falle eines Brandes – zum Beispiel im Motorraum – automatisch auslöst.

Florian Garbe, Geschäftsführer Bereich Technik der Barbara Erzbergbau GmbH, erläutert seine Entscheidung: „Seit 1997 arbeiten wir mit den Maschinen von TML. Als es um das Berauben in großen Höhen ging, haben wir aufgrund der guten Erfahrungen Kontakt mit unseren Ansprechpartnern in Monheim aufgenommen, denn die Reichweite und Kinematik des UNIDACHS mit seinem Teleskopausleger ist herkömmlichen Tunnelbaggern deutlich überlegen.“

Thorsten Bolender, der Sales Manager Tunnel & Mining bei TML, sieht hohen Nutzen für seine Kunden im Erzbergbau: „Mit der großen Reichweite und seinem um 360° endlos drehbaren Auslegerarm hat sich der UNIDACHS 850 im Tunnelbau bereits vielfach bewährt. Jetzt setzen wir ihn erstmals im Bergbau ein. Auch dort erleichtert und beschleunigt die spezielle Kinematik das lineare Berauben im First- und Stoßbereich sowie an der Ortsbrust. Gleichzeitig trägt das Berauben von nur einer Standposition aus wesentlich zur Sicherheit unter Tage bei.“

Die Technik im Detail:

Generell legt TML seine Maschinen für den Berg- und Tunnelbau für die dafür typische Umgebung aus: So sind zum Beispiel die Hydraulikschläuche innerhalb des Auslegers angeordnet. Dadurch ist gewährleistet, dass sie nicht zerstört werden, wenn loses Gestein während des Arbeitens auf den Ausleger fällt. Diese Maßnahme erhöht nicht nur die Verfügbarkeit der Maschine, sie reduziert auch das Risiko, dass Hydrauliköl austritt, auf nahezu Null. Das robuste Stahlgehäuse schließt das Innere der Maschine so ab, dass keine Fremdkörper eindringen können.

Darüber hinaus bietet TML einen Rammschutz für den Oberwagen, Schutzabdeckungen für die Armführungsrollen, Abprallbleche im vorderen Bereich des Hauptarms sowie Schmutzabweiser zwischen dem Haupt- und dem Teleskoparm.

Im Berg- und Tunnelbau eignet sich der UNIDACHS unter anderem für die Profilierung von Tunnelquerschnitten, das Durchschlagen von Querstreben und die Erstellung von Kavernen sowie für das Berauben mit einem Hammerwerk, einer Fräse, einem Ausbrechzahn oder einem Reißlöffel. Darüber hinaus kann er beispielsweise Bohrlafetten und Werkzeuge für das Setzen von Bögen und Ankern aufnehmen. Auch mit der Kombination des um 360° drehbaren Auslegers mit Taumel-Spritzdüsen bietet TML hohe Vielseitigkeit.

 

Über TML

Die TML Technik GmbH entwickelt und fertigt seit 1993 mobile Arbeitsmaschinen mit um 360° drehbaren und teleskopierbaren Auslegern für die Hüttenindustrie, den Berg- und Tunnelbau, die Abbruch- sowie Bauindustrie. Hunderte ausgelieferte Maschinen, die individuell auf herausfordernde Betriebsbedingungen zugeschnitten sind, bewähren sich in mehr als 80 Ländern Tag für Tag unter härtesten Umgebungsbedingungen.

Am Firmensitz in Monheim am Rhein – zentral gelegen zwischen Düsseldorf und Köln – konstruiert das Unternehmen die Maschinen und fertigt sie mit dem Know-how aus mehr als 60 Jahren auf 22.000 m² in sechs Werkshallen: „Made in Germany“.

Mit mehr als 100 Mitarbeitern sowie Niederlassungen und Vertretungen ist die TML Technik GmbH weltweit präsent und bietet so neben der Inbetriebnahme vor Ort eine schnelle Verfügbarkeit von Mitarbeitern für Wartung und Reparaturen sowie weltweiten Ersatzteilservice.

Download der Texte und Abbildungen

 

Abbildungen und Bildunterschriften

Bild 1: Bis zu 15 m Firsthöhe … für den UNIDACHS 850 von der Streckensohle her leicht zu erreichen.

Dateiname: TML-AW57295.jpg

 

Bild 2: Die um 30° neigbare Fahrerkabine bietet optimale Sicht auf den Firstbereich.

Dateiname: TML-AW57394.jpg

 

Bild 3: Die 270° Birdview Kameras machen Schluss mit toten Winkeln im Umfeld der Maschine.

Dateiname: TML-Birdview.jpg

 

Bild 4: Der UNIDACHS 850 kurz vor der Auslieferung an die Barbara Erzbergbau GmbH

Dateiname: TML-AW53334.jpg

 

Bildrechte: Werksfotos TML Technik GmbH

Hochauflösende Bilddateien stehen oben zum Download bereit.

Press Facts
Scaling at 15 m height

First-time application in mining: The UNIDACHS 850 minimizes the effort required for building up ramps.

 

Monheim, Germany, 18th November 2021    In September, TML put a UNIDACHS 850 scaler into operation at Barbara Erzbergbau GmbH in Porta Westfalica, Germany. The crawler machine reaches a scaling height of 15 m from the ground and thus significantly reduces the effort required for building up and removing ramps.

In the Wohlverwahrt-Nammen mine of Barbara Erzbergbau GmbH in Porta Westfalica, iron ore is extracted using drilling and blasting processes. Due to the scaling heights of up to 23 m, ramps had to be built up to remove the roof, because the existing machines could not always reach the ridge and crown area.

The new UNIDACHS 850 mining machine has been working there since September 2021. With its 12 m long telescopic boom, it reaches a considerable scaling height of 15 m from the ground: The previously necessary filling and removal of ramps has been significantly reduced! For Barbara Erzbergbau GmbH, the UNIDACHS enables significant time savings when scaling and thus financial savings.

The UNIDACHS 850 is ideally equipped for the special requirements of the Barbara Erzbergbau GmbH mine:

  • two hydraulic breakers of different weights
  • the FOPS (Falling Object Protective Structure) protected, 30 ° tiltable driver's cab with a roof window made of armoured glass for a better view of the ridge area
  • the LED lighting package for underground use for ideal illumination of the work area
  • The 270° Bird-view camera system for an optimal view when manoeuvring and the highest level of safety for personnel in the area
  • a dust filtration system for the driver's cab
  • a fire extinguishing system that automatically triggers in the event of a fire - for example in the engine compartment

Florian Garbe, Technical Director at Barbara Erzbergbau GmbH, Porta Westfalica: „We have been working with TML machines since 1997. Based on our positive experience over the years, we got in touch with our contact person in Monheim when it became necessary to safely scale at great heights. Our choice was made due to the reach and kinematics of the UNIDACHS with its telescopic rotary boom that are clearly superior to conventional tunnel excavators.“

Thorsten Bolender, Sales Manager Tunnel & Mining at TML, sees great benefits for his customers in the ore mining industry: “With its large reach and its infinitely 360° rotatable boom, the UNIDACHS 850 has already proven itself many times in tunnel construction. We are now using it for the first time in mining. There, too, the special kinematics facilitate and accelerate linear scaling of the roof, the sidewalls and the face. At the same time, scaling from just one standing position contributes significantly to underground safety.“

The technology in detail:

The mobile machines and scalers of the UNIDACHS series cover a wide range of applications from the compact 3.2 t UNIDACHS 110 to the 45 t UNIDACHS 850. A key feature of the UNIDACHS is their telescopic boom that can rotate endlessly by 360°. The telescopic function enables a precise linear scaling operation and the access to scaling areas that cannot be reached by tunnel excavators. Beside caterpillar tracks, many models are optionally available with all-wheel-drive tire mounted undercarriages with outriggers for additional stability.

In general, TML adapts its machines to the specific local requirements in mining and tunnelling: For example, the hydraulic hoses and the telescopic cylinder are safely located inside the boom. The boom’s robust and closed steel housing protects the inner components from dirt and from being damaged by loose rock falling on the boom during operation. This design not only increases the availability of the machine, it also reduces the risk of a hydraulic oil leakage to almost zero.

In addition, TML offers protection rails for the superstructure, deflector plates in the front area of the main boom and dirt deflectors between the main boom and telescopic arm.

In mining and tunnelling, the UNIDACHS is particularly suitable for excavating caverns, producing cross-passages, profiling tunnel cross-sections and scaling with a hydraulic hammer, cutter, ripper hook or ripper bucket. It can accommodate drilling unit attachments as well as tools for placing arches and anchors. Furthermore, the 360° rotatable boom in combination with shotcrete nozzles adds to the high level of versatility of the UNIDACHS.

About TML

Since 1993, TML Technik GmbH is developing and manufacturing mobile machines with 360° rotatable and telescopic booms for the iron and steel industry, mining and tunnelling, and the demolition and construction industries. Hundreds of machines supplied by TML, individually tailored to deal with challenging operating conditions, are constantly proving their value in the harshest of conditions in more than 80 countries.

At its headquarters at Monheim am Rhein/Germany – centrally located between Dusseldorf and Cologne – the company develops and designs the machines, and manufactures them in six factory buildings, covering an area of 22,000 m²: “Made in Germany”.

With over 100 employees and with its branches and agencies, the company maintains a global presence and, in addition to on-site commissioning, offers quick availability for maintenance and repair as well as worldwide spare parts service.

Photos:

Fig. 1: Up to 15 m scaling height … easily accessible from the ground by the UNIDACHS 850.

File name: TML-AW57295.jpg

 

Fig. 2: 30° tiltable operator cab for optimal view to the roof scaling area.

File name: TML-AW57394.jpg

 

Fig. 3: The 270° Bird-view cameras put an end to blind spots around the machine.

File name: TML-Birdview.jpg

 

Fig. 4: The UNIDACHS 850 shortly before delivery to Barbara Erzbergbau GmbH

File name: TML-AW53334.jpg

 

Image credits: TML Technik GmbH

Aktuelle Pressemeldungen

14. Feb, 2019

Auf der BAUMA 2019 zeigt TML erstmals den neuen Abbruchroboter UNIDACHS 110, den das Unternehmen speziell als Träger für unterschiedlichste Anbauwerkzeuge entwickelt hat.

Copyright 2021 VIP Kommunikation.
Indem Sie weiter surfen, akzeptieren Sie, dass diese grundlegenden Cookies auf Ihrem Computer oder mobilen Endgerät gespeichert werden.
Ja, einverstanden