Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

+49 241 894 68 55

Presse-Information von Heinrich GEORG

Digitalisierung im Werkzeugmaschinenbau

↓ See below for an English version.

Heinrich GEORG
Weltpremiere auf der EMO 2019: Der digitale Zwilling ist Realität.

 

Georg hat den digitalen Zwilling mit der neuen Sinumerik ONE bereits implementiert.

Kreuztal, 21. August 2019    Auf der EMO 2019 zeigt GEORG als Pilotkunde von Siemens erstmals den digitalen Zwilling für zwei seiner Werkzeugmaschinen. Damit ist das Unternehmen aus Kreuztal einer der ersten Hersteller weltweit, der die nächste Stufe der digitalen Transformation im Werkzeugmaschinenbau mit der neuen CNC-Generation „Sinumerik ONE“ bereits konkret umgesetzt hat.

Bei der Konstruktion großer Werkzeugmaschinen liefen Engineering und Fertigung bisher häufig sequenziell: Prototypen wurden konstruiert und gebaut, die Software wurde programmiert und erst bei der Inbetriebnahme konnten Prozesse und Abläufe optimiert und zusammengeführt werden.

Der digitale Zwilling verändert diese Arbeitsweise grundlegend: Die Sinumerik ONE, die Siemens auf der EMO erstmals dem Fachpublikum vorstellt, bildet alle Entwicklungsprozesse virtuell ab. Schon bevor reale Prototypen verfügbar sind, werden Aufgaben von der realen in die virtuelle Welt vorverlagert. Ein Beispiel: Noch während eine Maschine gefertigt wird, wird die Steuerungssoftware nicht nur geschrieben, sondern auch in der virtuellen Welt getestet. Gleichzeitig werden die künftigen Anwender an Bedienpulten geschult, die denen der ausgelieferten Maschine exakt entsprechen.

Auch beim Service bietet der digitale Zwilling erhebliche Vorteile: Mit ihm können die Experten von GEORG die Bearbeitungsprogramme des Kunden im Werk in Kreuztal nachvollziehen und Hinweise zur Optimierung geben.

Außerdem ist der digitale Zwilling bei der Entscheidung über den Kauf einer neuen Maschine sehr nützlich, denn die vom Auftraggeber gewünschte Konfiguration kann in allen Funktionen exakt so gezeigt werden, wie sie später geliefert wird.

Für zwei Maschinentypen hat GEORG den digitalen Zwilling als einer der Pilotkunden der neuen Sinumerik ONE bereits umgesetzt: für die Schleifmaschine GEORG ultragrind SG2 und die Fahrständer-Fräsmaschinen GEORG ultramill H, von denen GEORG zurzeit eine für den eigenen Bedarf und eine für einen Kunden im Westerwald fertigt.

In Zukunft wird GEORG sukzessive weitere Werkzeugmaschinen mit der neuen, von Grund auf auf Digitalisierung ausgerichteten Steuerung anbieten, so zum Beispiel Bearbeitungszentren für das Drehen und Fräsen sowie für Walzen-Schleifmaschinen in der Stahl- und Aluminiumindustrie.

Da der Betrieb von Hochleistungsmaschinen für die Bearbeitung komplexer Werkstücke spezielle Anforderungen an Steuerung und Bedienung stellt, hat GEORG auf der Basis der Sinumerik ONE die eigene Steuerung GEORG smartcontrol UG mit einer intuitiven Bedienoberfläche entwickelt, mit der der digitale Zwilling zu Schulungs- und Testzwecken wahlweise mit dem realen Bedienpult oder dem virtuellen Pendant bedient werden kann.

Dr.-Ing. Wieland Klein, CTO bei GEORG, ist überzeugt, dass der digitale Zwilling seinen Kunden enorme Vorteile bringt: „Der GEORG Digital Twin ist das Schlüsselelement der digitalen Transformation unserer Maschinen. Er macht es möglich, die Arbeitsprozesse unserer Kunden vollständig virtuell zu simulieren und zu testen. Das Zusammenspiel der virtuellen und der realen Maschine wird bei ihnen in der Kombination des Know-hows von GEORG mit unseren leistungsstarken Werkzeugmaschinen und der Sinumerik ONE zu erheblichen Produktivitätsgewinnen in der Fertigung führen. Und als Pilotkunde von Siemens bieten wir als Erster Lösungen auf Basis dieses wegweisenden neuen Systems.“

3.000 Zeichen einschließlich Vorspann und Leerzeichen

Heinrich GEORG auf der EMO 2019
Hannover
16. bis 21. September 2019
Halle 13, Stand A64

Über die Heinrich Georg Maschinenfabrik

Für starke Hightech-Lösungen in Maschinenbau und Prozessoptimierung ist GEORG ein weltweit gefragter Partner. Die fortschrittlichen Bandanlagen und Sonderwerkzeugmaschinen sowie Produktionsanlagen, Maschinen und Vorrichtungen für die Transformatorenindustrie sind international in renommierten Unternehmen im Einsatz.

Mit seinen breit aufgestellten Produkt- und Dienstleistungsbereichen sowie weltweiten Vertriebs- und Serviceniederlassungen bedient das in dritter Generation geführte Familienunternehmen mit fast 500 Mitarbeitern besonders die Märkte Energie, Mobilität und Industrie.

Weitere Informationen unter: georg.com

Kontakt:

Heinrich Georg GmbH Maschinenfabrik
Thomas Kleb
Leiter Marketing & Kommunikation
Langenauer Straße 12
57223 Kreuztal
Tel.:  +49.2732.779-539
www.georg.com
E-Mail: thomas.kleb@georg.com

Ansprechpartner für die Presse:

VIP Kommunikation
Dr.-Ing. Uwe Stein
Dennewartstraße 25-27
52068 Aachen
Tel.:  +49.241.89468-55
Fax:  +49.241.89468-44
www.vip-kommunikation.de
E-Mail: stein@vip-kommunikation.de

Abbildungen:

Bild 1:  Die Schleifmaschine GEORG ultragrind SG2, besitzt bereits einen digitalen Zwilling.

Dateiname: GEORG ultragrind-21.jpg

Bild 2:  Eine Fahrständer-Fräsmaschine GEORG ultramill H wird zurzeit für die Fertigung der eigenen Maschinen hergestellt.

Dateiname: Georg Ultramill H Georg -2-.jpg

Bild 3: Schon während eine Maschine gefertigt wird, wird die Steuerungssoftware in der virtuellen Welt an Bedienpulten getestet, die denen der ausgelieferten Maschine exakt entsprechen. Gleichzeitig werden die künftigen Anwender geschult.

Dateiname: GEORG Zwilling 3.jpg

Bildnachweis:  Werksfotos Heinrich Georg Maschinenfabrik

Download der Texte und Abbildungen

Press Release

Digitalization in machine tool manufacturing

World premiere at EMO 2019: The digital twin has become real.

Georg has implemented the first digital twin with the new “Sinumerik ONE” CNC software

 

Kreuztal, Germany, August 21, 2019    At EMO 2019, GEORG, as pilot customer of Siemens, is going to present, as a first, digital twins of two of its machine tools. This makes Georg a pioneer in implementing in practice the next stage of the digital transformation in machine tools, using the new CNC generation “Sinumerik ONE”.

In the construction of complex machine tools, engineering and manufacturing often used to be two successive processes. First prototypes were designed and constructed, then the software was programmed, and processes and procedures could not be optimized and harmonized until during the commissioning phase.

The digital twin introduces a fundamentally different approach: The Sinumerik ONE software, which Siemens is going to present for the very first time at the upcoming EMO trade fair, maps all development processes in a virtual environment. Long before real prototypes are available are tasks transferred from the real world into the virtual world. An example: As early as during the manufacturing of a machine the control software is not only written, but also tested – in the virtual world. In parallel, the future operators of the machines can be trained on control pulpits that are of exactly the same design as those coming with the ordered machine.

The digital twin also offers considerable advantages in terms of service: GEORG's experts can use it to trace the customer's machining programs at the Kreuztal plant and provide advice on optimisation.

Also when it comes to clarifying and specifying with a customer what features the machine he is considering to buy should have, the digital twin is extremely helpful, as it is possible to show the customer the desired configuration and functions of the machine in every detail.

GEORG, as one of the pilot customers of the new Sinumerik ONE software, has already implemented digital twins for two of its machine types: for the grinding machine GEORG ultragrind SG2 and for the moving column milling machine GEORG ultramill H. Of the latter, GEORG is currently manufacturing one unit for its own workshop and one for a German customer.

GEORG is going to successively offer more machine tools from its range equipped with the new, entirely digitalization-oriented control system, for example, machining centers for turning and milling as well as roll grinding machines for the steel and aluminum industries.

As the operation of high-capacity machines for the machining of highly complex work pieces demands special control and operating requirements, GEORG has – on the basis of Sinumerik ONE – developed the proprietary control software GEORG smartcontrol UG. A special feature of this software is the highly intuitive HMI which allows the digital twin to be operated for training and testing purposes either via the real operator pulpit or its virtual counterpart.

Dr.-Ing. Wieland Klein, CTO of GEORG, is convinced that the digital twin will provide his customers with numerous important advantages: “The GEORG Digital Twin is the key to the digital transformation of our machines. It makes it possible to simulate and test our customers’ operations in a completely virtual environment. From the integration of the virtual and the real machine along with GEORG’s engineering knowhow, its high-capacity machines and the new high-performing Sinumerik ONE software, our customers will benefit in the form significant potential for productivity improvements. Being a pilot customer of Siemens, we are the first to offer applications on the basis of this groundbreaking new system.”

570 words

Heinrich GEORG at EMO 2019
Hanover, Germany
16 - 21 September 2019
Hall 13, Booth A64

About Heinrich GEORG Maschinenfabrik

GEORG is a worldwide well-reputed partner for reliable and powerful high-tech engineering and process optimization solutions. The company’s cutting-edge finishing lines and machine tools as well as production lines, machines and equipment for the transformer industry are in operation in numerous renowned companies around the world.

With its encompassing product and service offers and its worldwide network of sales and service branches, the family-owned company, which employs almost 500 people and is now in its third generation, caters to markets as challenging as energy, mobility and industrial.

For more information please visit georg.com

Contact:

Heinrich Georg GmbH Maschinenfabrik
Thomas Kleb
Head of Marketing & Communication
Langenauer Straße 12
D-57223 Kreuztal/Germany
Fon: +49.2732.779-539
www.georg.com
E-mail: thomas.kleb@georg.com

Press contact:

VIP Kommunikation
Dr.-Ing. Uwe Stein

Dennewartstraße 25-27
D-52068 Aachen/Germany
Fon: +49.241.89468-55
www.vip-kommunikation.de
E-mail: stein@vip-kommunikation.de

Figures and captions:

Fig. 1:  The GEORG ultragrind SG2 grinding machine already comes with a digital twin.

File name: GEORG ultragrind-21.jpg

Fig. 2:  GEORG is currently manufacturing an ultramill H moving column milling machine for its own manufacturing shop.

File name: Georg Ultramill H Georg -2-.jpg

Fig. 3: As early as during the manufacturing of a machine the control software is not only written, but also tested – in the virtual world. In parallel, the future operators of the machines can be trained on control pulpits that are of exactly the same design as those coming with the ordered machine

File name: GEORG Zwilling 3.jpg

Photo credits: Heinrich Georg Maschinenfabrik

 

Heinrich GEORG: Pressemeldungen

Copyright 2019 VIP Kommunikation.
Indem Sie weiter surfen, akzeptieren Sie, dass diese grundlegenden Cookies auf Ihrem Computer oder mobilen Endgerät gespeichert werden.
Einverstanden